0 0
Warenkorb0
Zwischensumme: 0€
Gesamtsumme: 0€
Hydrothermaler Edelstein: Analogon oder Fälschung?

Hydrothermaler Edelstein: Analogon oder Fälschung?

Wir klären auf, was unter den für unser Ohr fremden «hydrothermalen» Steinen dahintersteht, und wovon sich die synthetischen
Minerale von den künstlichen Mineralen unterscheiden.


Hydrothermale Smaragde

Der Laborstein wird nicht selten mit der Fälschung aus dem Glas und Kunststoff verwechselt. Aber das ist grundfalsch: der
hydrothermale Stein ist ein vollwertiges Analogon. Im Labor gezüchtet, demonstriert er alle Eigenschaften des Naturminerals:
die Farbe, den Glanz, die Struktur, Härte, Durchsichtigkeit. Und wenn der künstliche Stein nur die Imitation des Edelsteins ist, i
st das synthetisierte Analogon — die vollständige Wiederholung, wenn auch minderwertig, und billiger.

Nebenbei gesagt, sind ähnliche Schlussfolgerungen für alle Laboredelsteine gerecht. Zum Beispiel, wir haben hier interessante
Fakten und Mythen über die von den Fachleuten gezüchteten Diamanten mitgeteilt.

Als Grundlage für das hydrothermale Mineral figuriert immer der Naturrohstoff. Zum Beispiel, in der Produktion des synthetisierten
Smaragdes werden kleine Stückchen des natürlichen Berylls benutzt. Das Impfkristall wird in die Lösung samt anderen Komponenten:
den Aluminiumoxyden, Berylliumoxyden, der Kieselerde und dem Chrom eingebracht, und dann wird in den Autoklav eingebracht,
wo der Vorgang des Kristallwachstums unter Einwirkung des Hochdrucks (700−1400 Atmosphären) und der Temperatur (bis 1000°C)
erfolgt.

Chemische Eigenschaften der hydrothermalen Steine und der Natursteine sind identisch, sie sind visuell auch sehr ähnlich. Den
Unterschied kann man nur bei der sorgfältigen Untersuchung unter der hohen Vergrößerung bemerken.

Unterschiede der hydrothermalen Steine von den Natursteinen

Ohrringe mit den hydrothermalen Rubinen

Die hydrothermalen Steine ragen oft über die Natursteine qualitativ empor: sie sind greller und reiner. Außerdem, sind die
Lagerstätten einiger Edelsteine sehr beschränkt, und daher erweist sich der Wert des Minerals manchmal als himmelhoch.

Die billigeren und dabei die hochwertigen hydrothermalen Steine werden heute immer häufiger in den Juwelierwaren der
demokratischen Preisklasse verwendet, während bei weitem nicht jeder Mensch sich die Schmucksachen mit den Naturmineralen
leisten kann.

Welche Steine werden meistens im hydrothermalen Verfahren gezüchtet
Die hydrothermalen Korunde (Saphire und Rubine) sind auf dem Juweliermarkt weit präsentiert. Der natürliche einwandfreie Rubin
tritt in der Natur äußerst selten auf. Die synthetisierten Minerale sind doch glatt, rein, ohne innere Risse, gesättigt, nur mit den
mikroskopischen Einschlüssen der Luftblasen. Äußerlich sieht der Stein doch einwandfrei aus.


Anhänger mit dem hydrothermalen Saphir

Dasselbe betrifft auch die hydrothermalen Smaragde. Bei der Erforschung mit Hilfe von einem Mikroskop kann man darin visuelle
Unterschiede vom Naturmineral: bräunliche Beimischungen wegen des Vorhandenseins des Eisenoxids und die Einsprengungen in
Form von den winzigen Bläschen und Röhrchen finden.

Der natürliche Smaragd hat, sicherlich, auch allein häufig eine unvollkommene innere Struktur, die Einsprengungen des Glimmers
und des Eisenkieses. Aber auch mit solchen Defekten kostet der Naturstein weitaus teurer als Laboranalogon.
Die Produktion des hydrothermalen Bergkristalls ist weit verbreitet. Der farblose Laborquarz hat auch eine absolute Identität mit
seinem natürlichen Mitbruder sowohl visuell, als auch im Gefüge. Moderne Technologien ermöglichen, ziemlich große Quarzkristalle,
die dabei ihre Farbe und Transparenz erhalten, zu züchten, was ziemlich selten unter den Naturbedingungen auftritt.

In den Laboratorien werden auch andere Quarzvarietäten: Zitrine, Amethyste, Ametrine gezüchtet.

Für die Entwicklung eines Edelsteins unter den Naturbedingungen gehen Millionen von Jahren dahin, und unter den künstlich neu
geschaffenen Bedingungen kann ein ziemlich großer Kristall in mehreren Wochen gezüchtet werden. Und dank der rasenden Entwicklung
der Wissenschaft, haben wir heute die Möglichkeit, den Smaragd, Saphir oder Rubin, der nach der chemischen Zusammensetzung absolut
naturidentisch ist und sich an Schönheit messen kann, für wesentlich minderes Geld zu erwerben.

Nebenbei gesagt, werden die hydrothermalen Smaragde in Deutschland als «kulturell» achtungsvoll genannt. Es ist schwer, eine gewisse
Ähnlichkeit mit den Zuchtperlen, in deren Entwicklung der Mensch auch unmittelbar teilnimmt, nicht zu bemerken: viele Sorten dieses
Edelsteins werden in den speziellen Farmen gezüchtet.

Welche Steine sind nicht hydrothermal?

Leider, gelingt es bei weitem nicht jeden Stein unter Laborbedingungen zu züchten. So, die Opale sind zu den Schmucksachen der
demokratischen Preisklasse — immer eine synthetische Imitation. Aber, wenn auch Sie den Stein für großes Geld kaufen, ist es wichtig, die
Gewissheit über seine Natürlichkeit zu haben. Dafür gibt es einige Prüfungsverfahren des Opals.

Etwas komplizierter steht es mit den Diamanten. Welche Verfahren und Stoffe werden nur in der Schmuckwarenindustrie verwendet, um
die Schönheit dieses Steins zu wiederholen oder emporzuragen. Die bekanntesten und ganz legalen Imitationen sind der Moissanit (der den
Brillant nach dem inneren «Feuer» sogar emporragt) und der Zirkonia. Im Durchschnitt ist der Moissanit bemerkbar teurer als der Zirkonia,
aber der zweite Stein (wenn es ein sehr qualitativer Stein ist) wird nicht selten in den ziemlich kostbaren Schmucksachen der berühmten
Marken verwendet.

Wenn die Zweifel an der Qualität des Schmucks nach seinem Kauf bei Ihnen entstanden sind oder wenn Sie die Fälschung verdächtigt haben,
wird es Ihnen nützlich sein, darüber zu erfahren, wie und in welchen Fällen die Rückgabe der Juwelierwaren möglich ist, weil die Prozedur ihre
Besonderheiten und Beschränkungen hat.

Die Lieferung ist bei der Vorauszahlung kostenlos!
Lieferzeit 1-3 Werktage (innerhalb Deutschlands)
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung im Online-Chat
Große Auswahl an attraktiven Edelsteinschmuck
Alle Pakete sind 100% versichert
Willst du Neuigkeiten
In Kontakt kommen
Verpassen Sie nicht unsere Neuigkeiten und unsere Tipps
Jetzt Newsletter anmelden und 10% Rabatt erhalten